Solarmodul Wetterstation

Die erstellte Wetterstation sollte bei mir am Gartenhaus aufgebaut werden. Hier noch mal der Link:

Leider habe ich beim Aufbau nicht für eine Stromversorgung gesorgt. Da ich jetzt auch keine Stromversorgung nachträglich verlegen möchte muss eine andere Lösung her. Also eine Powerbank und ein Solarmodul.

Ich habe mich für zwei einzelne Geräte entschieden um ggf. das eine oder andere austauschen zu können. Einmal ein 10W 5V Sonnenkollektor und eine 6.700mAh Powerbank die (und das ist wichtig) gleichzeitig ge- und entladen werden kann. „Pass-Through-Charging“ ist hier das Stichwort. Die meisten Geräte schließen das jedenfalls in ihren Beschreibungen aus, daher habe ich mich für eine entschieden die das explizit einschließt.

Ich habe folgende Komponenten verwendet:
Zuukoo Sonnenkollektor, 10W 5V * Affiliatelink [Siehe Update]
Zendure A2 Powerbank mit 6.700 mAh * Affiliatelink

Bei Sonneneinstrahlung, aber auch im Schatten wird der Akku (jedenfalls laut Ladeanzeige) geladen. Mal sehen wie lange die Station durchhält. Die Powerbank habe ich voll geladen und wir werden sehen ab wann ich keine Daten mehr bekomme.

Ich werde dann hier ein Update posten.

[Update 02.06.2020]

Hier das versprochene Update nach ein paar Tagen Betrieb.

Das Solarmodul scheint doch nicht so gut zu sein, bzw. in verbindung mit der Powerbank nicht den gewünschten Effekt zu haben. Ich wollte die Powerbank als Puffer für Nächte und Wolkenbehangene Tage. Außerdem sollte die Powerbank Leistungsspitzen des Moduls von der restlichen elektronik abhalten.

Das „Pass-Through-Charging“ scheint aber den Eingang (wenn Spannung anliegt) auf den Ausgang weiterzugeben ohne das im Akku zu „glätten“. Dadurch gab es ein paar Ausfälle der Station im Solarbetrieb. Meistens so ca. ab 8 Uhr wenn die Sonne das Solarmodul stark beschienen hat.

Ich werde daher ein 12V-Modul verbauen und mit entsprechenden Bauteilen auf 5V runterregeln. Wenn das soweit läuft gibt’s hier wieder ein Update dazu.

Bis dahin wird die Powerbank halt per Powerbank-Shuttle (ich hab noch zwei alte 2600mAh) geladen. Danach werde ich dann etwas zur Laufzeit sagen können.

Ggf. mache ich vorher ein Laufzeit-Experiment mit voller Powerbank.

[Update 17.08.2020]

Die Laufzeitanalyse der Powerbank ergibt bei meinem Setting 40h Laufzeit mit einer 6700mAh Powerbank. Das macht ca. 820mW Leistungsaufnahme im Mittel. Ein 5-10W Solarmodul sollte das also durchaus schaffen wenn das Problem von oben nicht wäre.

Leider kann ich das Projekt nicht weiter verfolgen weil sich die Gelegenheit ergeben hat eine Steckdose in der Nähe zu installieren welche jetzt mittels 5V-Netzteil die Spannungsversorgung erfüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.